WLAN

Beim „WLAN hacken“ geht es darum, sich Zugang zu einem verschlüsselten WLAN zu verschaffen, von dem man das Passwort nicht weiß. Beim WLAN-Hacking bzw. WLAN-Penetrationstest geht es letzten Endes nur darum herauszufinden, wie das Passwort eines WLANs ist. Drahtlose Netzwerke sind weit verbreitet. Sie bieten einen schwer zu kontrollierenden Zugriff auf interne Firmennetzwerke, den ein Angreifer dazu benutzen kann, interne Angriffe zu starten. Bei einer einzigen Schwachstelle in einem drahtlosen Gerät kann ein Unberechtigter in ein gesamtes internes Netzwerk eindringen und dort gespeicherte Daten ausspähen oder manipulieren. Daher sollte die Sicherheit von WLANs in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden, da Sabotagen schwer nachzuweisen sind.

 

Daher: bei uns sind Sie SICHER.

Was wird bei solchen Netzwerktests untersucht?

  • Welche Ports und Prozesse sind generell erreichbar? 
  • Standort und Ausführung der Access Points. 
  • Benutzung von Kanälen und SSIDs. 
  • Welche Möglichkeit existiert, das interne Netzwerk von außen zu benutzen?
  • Ausweitung von Privilegien. 
  • Verwundbare Dienste.